Sex & Intimität

Die Höhen und Tiefen des Begehrens in Quarantäne

Dies ist Teil einer Reihe von Geschichten über Sex in Quarantäne. Wenn Sie Ihre teilen möchten, senden Sie sie per E-Mail an askkait@cora.life.



Ahh, Quarantäne.

Inzwischen Wir sind alle zu Hause geblieben für eine Weile. Überlassen wir das Zählen einfach den Mathematikern.

Es wurde bereits viel darüber geschrieben, dass dies keine normalen Zeiten sind. Sie arbeiten nicht * wirklich * von zu Hause aus, sondern versuchen, inmitten einer Pandemie, die das Gesicht der Wirtschaft, des Gesundheitswesens und der Welt verändert, produktiv zu sein. Wie wir alle im selben Sturm sein könnten, aber wir sind nicht alle auf demselben Boot. All dies gilt auch für Ihr Sexualleben und Ihre Beziehungen.



Was ich von Paaren gehört habe - diese in meiner Beratungspraxis und diejenigen, die auf den Ruf dieser Plattform nach Ihren Quarantäne-Sexgeschichten reagiert haben - ist, dass es sich anfühlt, als wäre man in einer Achterbahn mit drei Teilen:

Stufe 1: Glückseligkeit! Sie befinden sich in einer neuen Flitterwochenperiode, haben viel Sex, lernen neue, intime Details voneinander und verlieben sich tiefer ineinander. WO!

Stufe 2: Holen. Weg. Von. Mich. Du hast einander satt. Sie streiten sich ständig. Im Ernst, warum kauen sie so laut? Kann ich nur eine verdammte Stunde alleine haben?! GRRR.


Krämpfe eine Woche vor deiner Periode



Stufe 3: Wir haben das! Sie haben einen vorläufigen Rhythmus gefunden, der für Sie beide funktioniert. Die Dinge fühlen sich normal an. AHH.

Spülen und wiederholen.

Und wieder.



Und so weiter und so fort.

Manchmal passiert diese Achterbahn im Laufe eines Tages. Andere Male über Wochen. Trotzdem erinnert es mich an mein Lieblingszitat von Pema Chodron Wenn die Dinge auseinander fallen ::

Wir denken, dass es darum geht, den Test zu bestehen oder das Problem zu überwinden, aber die Wahrheit ist, dass die Dinge nicht wirklich gelöst werden. Sie kommen zusammen und fallen auseinander. Dann kommen sie wieder zusammen und fallen wieder auseinander. Es ist einfach so. Die Heilung kommt davon, dass all dies geschehen kann: Raum für Trauer, für Erleichterung, für Elend, für Freude.

Was an diesem Chodron-Zitat so mächtig ist, ist, dass es sowohl daran erinnert, dass auch dies passieren wird, als auch daran, dass etwas anderes auftauchen wird.

Wenn Sie Glück haben, ist COVID-19 die größte Herausforderung, der Sie sich gemeinsam stellen müssen. Unabhängig davon, ob dies der Fall ist oder nicht, die spiralförmige Natur des Zusammenkommens und Zerfalls ist etwas, das wir bereits regelmäßig durchlaufen. Der Mond wächst und schwindet. Die Gebärmutterschleimhaut baut sich auf und die monatliche Blutung kommt.

Chodron spricht auch über Heilung. Wir haben bereits darüber geschrieben, wie Krisen die Möglichkeit bieten, enger zusammenzuwachsen. Die Sache ist, dass es sich nicht immer so anfühlt, näher zu kommen.

Ja, an manchen Tagen wird es sonnenverwöhnte Anbetung und Orgasmen geben. An anderen Tagen fühlt es sich an wie Nägel an einer Tafel, Nase am Schleifstein, Blasen an den Füßen, wenn Sie noch zehn Blocks laufen müssen.

Und das ist in Ordnung. Nun, es ist scheiße, aber es ist Teil des Prozesses.

Gibt es noch etwas zu tun, außer festzuhalten und zu beten?

Ja: sei mit was auch immer entsteht. Um es willkommen zu heißen und, wie mein Freund sagt, Tee damit zu trinken.

Fühle was auch immer auftaucht. Weinen Sie, tanzen Sie Ihre Angst aus, heulen Sie Ihre Wut auf den Mond, schreien Sie in Ihr Kissen, gehen Sie gelangweilt durch Ihr Wohnzimmer oder Ihren Garten usw.

Denken Sie daran, dass Sie zusammen dabei sind. Und kommunizieren Sie gut - über die Pandemie, ja, und auch über all die Dinge, die vorher da waren und die jetzt auftauchen und die nicht mit der Pandemie zu tun haben.

Eines unserer bevorzugten Werkzeuge zur Navigation stammt aus dem Buch von Dr. Nan Wise Warum guter Sex wichtig ist . Es heißt Ich bemerke___ und ich stelle mir___ vor. Es ist eine unglaubliche Möglichkeit, die Geschichten, die Sie sich selbst erzählen, zu besitzen, Ihrem Partner die Möglichkeit zu geben, seine Wahrheit zu teilen und gemeinsam durch schwierige Momente zu navigieren. Kurz gesagt, wenn etwas Ihre Aufmerksamkeit erregt - sei es ein Seufzer, der schwer klingt, ein Kommentar, der verletzend landet, oder eine rücksichtslose Handlung -, teilen Sie mit, was Sie bemerkt haben und was Sie sich vorstellen, dass es bedeutet. Dies lädt zum Dialog mit einer Kampf- / Fluchtreaktion ein und hilft Ihnen, Muster in Ihren Gedanken und Verhaltensweisen aufzudecken, die Ihnen möglicherweise nicht dienen.

Studien mit Krebspatienten zeigen, dass das gemeinsame Navigieren in einer Krise eine Gelegenheit ist, sich noch mehr zu verlieben. Einer der entscheidenden Faktoren? Sprechen Sie über Ihre Besorgnis - im Zusammenhang mit der Krise, Ihrer Beziehung, Ihrem Sexualleben. Teilen ist in diesem Fall wirklich wichtig - für sich selbst (weil Scham in der Stille gedeiht und auch Ihre körperliche, geistige und emotionale Gesundheit durcheinander bringt) und Ihre Beziehung.

Kait xo

Wenn Sie oder eine geliebte Person zu Hause nicht sicher sind, besuchen Sie Zukunft ohne Gewalt Dienstleistungen für diejenigen zu finden, die häuslicher, intimer Partner- und geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind.


ist es normal, haare um die brustwarzen zu haben?